Amar Das

Zentrum & Team

Das AMAR DAS Kundalini Yoga Zentrum ist ein Ort für alle Menschen, die in einer sich immer mehr beschleunigenden und fordernden Zeit einen Zustand des Sich-Öffnens ihres Bewusstseins erfahren möchten, ihres wahren Seins, ihrer Ganzheit. Denn in Wahrheit bist du unendliches, allumfassendes, reines Bewusstsein! Ein Ort für Menschen, die die Herausforderung des Lebens annehmen möchten, den Mut haben sich ins Leben einzubringen und mit ihm zu fließen.

In den Kursen, Veranstaltungen, Workshops und Ausbildungen, die an diesem wunderschönen Platz stattfinden, hast du auf unterschiedliche Weise die Möglichkeit, diesen Zustand zu erfahren. Durch die Vielfalt der Angebote findet hier jede/r, der/die einen Zugang sucht, eine Tür. Ist diese erst einmal geöffnet, gelingt es immer mehr, auch im Alltag eine Verbindung zu haben.

Wir bieten ein umfangreiches Kursprogramm an sieben Tagen in der Woche. Ergänzt wird dieses Programm durch regelmäßig stattfindende Yoga-Einführungsworkshops. Wer tiefer in die Yogapraxis einsteigen oder selber unterrichten möchte, kann hier an einer ein- bis dreijährigen, YogalehrerInnen-Ausbildung teilnehmen.

Unsere Geschichte

Das erste Amar Das Kundalini Yoga Zentrum in Österreich wurde in Waidhofen/Ybbs von Sat Sarbat Kaur gegründet, als es in Österreich nur wenige LehrerInnen und noch kein Zentrum gab.

Zusammen mit Nirmal Singh hat Sat Sarbat Kaur die Stufe 2 der Kundalini Yoga LehrerInnenausbildung bei Karta Singh in Frankreich absolviert und begonnen im Familienhaus in Waidhofen zu unterrichten.

Warum Amar Das?

Als er noch kein Guru war, hat Amar Das täglich und jahrelang Holz und Wasser für die Küche des Guru von einer Stadt zu einer anderen gebracht. Er wurde dann der dritte Guru und folgte für 12 Jahren der Tradition seiner Vorgänger Guru Nanak Dev und Guru Angad Dev, freie und kostenlose Küchen einzurichten. Er reformierte bestehende Rituale für Heirat, Geburt und Tod und gründete religiöse Zentren, in denen der Sikhismus gelehrt wurde. Er verfügte, dass alle Menschen, die zu ihm kamen und sich mit ihm treffen wollten, zuerst zusammen sitzen mussten und Essen bekamen als gleichwertig ohne Bezug auf Geschlecht, Kaste oder Rang –er nannte es “Pangat Sangat”, Nahrung für Körper und Seele. Ebenso sprach sich Amar Das gegen das Kastensystem aus:                        

Jeder sagt es gäbe vier Kasten
Doch alle stammen von Gottes Samen
Das ganze Universum ist durch denselben Lehm hervorgegangen
Lediglich nach verschiedenen Gefäßen hat der Töpfer alle geformt
Die fünf Elemente zusammen genommen und damit den Körper geschaffen
Wer kann da sagen, der zählt weniger und der mehr?

Guru Granth Sahib, S. 1128, M. 3, Amar Das

Nach Yogi Bhajans Numerologie der zehn Körper, bedeutet die Nummer 3 auch Kreativität und konkretes Manifestation der Schöpfung.

All das war sehr im Einklang mit dem, was wir uns für Österreich vorgenommen hatten: eine wertvolle Lehre wie von Yogi Bhajan zu uns zu übertragen, so rein und authentisch wie möglich weiter zu geben; eine Gemeinschaft zu gründen, wo sich alle gleichwertig fühlen und einander helfen; ein Ort, wo man sich zurückziehen kann, um zu wachsen und zusammen zu sein; eine Inspiration um besser und glücklicher zu leben; ein Austausch außerhalb Konkurrenz, Leistung und Stress unserer Gesellschaft.

Und so war es auch, in der ersten Jahren der Lehrerausbildung, an diesem Ort wo Schüler und Lehrer nicht nur gelernt haben, aber auch gemeinsam gekocht und geputzt, und das Leben während der Ausbildung mit Kindern und Tiere geteilt haben.

So wurde Amar Das für uns alle ein ewiges Symbol der Offenheit, Kreativität, Gemeinschaft und Liebe, die wir mit allen, ohne Rückhalt und wie wir es von Yogi Bhajan gelernt haben, teilen wollen. Diese ist die Vision, die wir mit dem Amar Das Zentrum in Wien und die anderen damit verbundenen Zentren, die gerade in Österreich wachsen, weiter folgen wollen.